Eine „Über uns“ Seite erstellen

Authentische „Über uns“ Seite

Die „Über uns“ Seite ist eine der meistbesuchten Unterseiten auf Ihrer Homepage. Diese Chance können Sie und sollten Sie nutzen. Auf der Seite nur leere Floskeln anwenden oder Ihren Werdegang stichpunktartig in einer Art Lebenslauf aufzuzählen, sollten Sie vermeiden.

Geben Sie einen Einblick in Ihr Team. Wenn Sie ein kleines Unternehmen besitzen, dann zeigen Sie Ihr Team mit Bildern und Kontaktdaten. Ihre Kunden haben, nachdem Sie Kontakt hatten, gerne einen Überblick mit wem Sie gesprochen haben. Viele Unternehmen geben die Namen ihrer Mitarbeiter aus Angst vor Abwerbeversuchen nicht gerne an. Das hat allerdings weniger mit Ihrer Firmenhomepage, als mit der Zufriedenheit Ihrer Angestellten zu tun.

Unternehmensseite überarbeiten

Wenn Mitarbeiter das Unternehmen verlassen und neue Mitarbeiter in das Unternehmen eintreten, aktualisieren viele Firmen ihre Website, um es nach außen zu kommunizieren.
Die „Über uns“ Seite sollten Sie allerdings regelmäßig in gewissen Abständen aktualisieren. Ein guter Richtwert für die Aktualisierung ist einmal jährlich, vielleicht als Rückblick auf das vergangene und Ausblick auf das neue Jahr.
Das gilt allerdings nur als Richtwert. Sollten Sie innerhalb einer Periode große Änderungen in Ihrem Unternehmen haben, so sollte es auch direkt kommuniziert werden. Das schafft Vertrauen, nicht nur bei Bestandskunden, sondern auch bei potenziellen Neukunden.

Angaben die ins Unternehmensprofil gehören

Welche Angaben gemacht werden variieren von Unternehmen zu Unternehmen. Es gibt jedoch grundsätzliche Punkte, die Sie aufnehmen sollten.
Wichtige Fakten sind: das Gründungsjahr, die vollständigen Namen der Gründer, die Nennung der oder des Geschäftsführers, die Anzahl der Mitarbeiter, den Sitz des Unternehmens und wichtige Meilensteine in der Firmengeschichte. 
Vertrauensbildende Angaben sind: Bedeutende Kooperationen mit anderen Unternehmen, wichtige Kunden, eine nachvollziehbare Philosophie Ihres Unternehmen und eventuelle Auszeichnungen und Nominierungen.
Was Sie alles in Ihr Firmenporträt aufnehmen, ist letztlich Ihnen überlassen. Es kann sich aber lohnen, bei Mitarbeitern, Kunden oder Lieferanten nachzufragen, wie diese Ihr Unternehmen sehen.

Diesen Beitrag bewerten

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert