Sicherheit beim Online-Shopping

Nie mehr Schlange stehen, bequem vom Sofa aus auswählen und günstige Angebote finden. Das sind drei Gründe, warum immer mehr Nutzer über das Internet einkaufen. Die Zahl der Online-Shopper hat in den letzten Jahren stetig zugenommen. Auch das mobile Internet scheint daran einen Anteil zu haben. Mehr als drei Viertel der Internetnutzer in Deutschland kaufen Waren und Dienstleistungen über das Netz ein. Das entspricht 50 Millionen Online-Käufern. Im Internet Einkäufe zu erledigen kann aber allerdings auch gefährlich sein. Es kommt immer häufiger vor, dass Online-Käufer Opfer von Kriminellen im Internet werden. Die Angreifer sehen es auf die Kontoinfos von Kreditkarten, Anmeldedaten, Pins und andere persönliche Daten ab. Eine Angriffsmethode ist zum Beispiel Phishing. Unter dem Begriff Phishing versteht man, Daten eines Internet-Benutzers zu gelangen und damit Identitätsdiebstahl zu begehen. In diesem Schreiben finden Sie heraus, wie Sie für Ihre Sicherheit sorgen können.

Gütesiegel bei Online-Händlern

Ein beliebtes mittel von Online-Händlern, die eigne Seriosität zu unterstreichen, sind Gütesiegel. Gütesiegel zeigen an, dass verschiedene Prozesse, die durch eine Bestellung ausgelöst werden, unabhängig geprüft wurden. Die einzeln Gütesiegel zeichnen unterschiedliche Überprüfungsmethoden sowie Qualitätsanforderungen für Online-Shops aus. Eine Rückversicherung über die Sicherheit des getesteten Online-Händlers bieten sie daher nicht immer an. Prüfen Sie deswegen, welche Mindestanforderungen ein  Gütesiegel bestätigt, bevor Sie einen angeblichen Qualitätszeichen vertrauen.

Prüfen von Bewertungen von anderer Kunden/Einkäufer

Auf den meisten Online-Shops ist es möglich, den Händler und seine Produkte zu bewerten. Durch solche Bewertungen kann man eben auch erkennen, ob man der Seite vertrauen soll oder nicht. Wenn andere Kunden zufrieden sind und gute Bewertungen online stellen, kann man davon ausgehen, dass man sicher einkauft. Im Web artikulierte Meinungen und Erfahrungen von Menschen, die sich in ihrem Alltag mit einem Produckt auseinandergesetzt haben, werden als wesentlich glaubwürdiger empfunden als Werbeversprechen und Marketingtexte der Hersteller. So findet ein Kunde in Produktbewertungen oftmals die Information, dass ein Produkt die Ansprüche von Rezensenten erfüllt und diese Vorstellungen auch den eigenen entsprechen oder ihnen zumindest sehr ähnlich sind. Dies schafft vor allem Vertrauen und Authentizität. Damit sind Kunden nicht mehr nur auf Herstellerinformationen angewiesen.

Achten auf AGB, Widerrufs- und Rückgaberechte

Sinn und Zweck der Verwendung Allgemeiner Geschäftsbedingungen ist unter anderem die Rationalisierung der Geschäftsabwicklung. Durch die Verwendung von AGB vereinfacht sich die Organisation der Geschäftsabläufe. Einzelne Verträge müssen nicht mehr mühsam und kostenintensiv ausgehandelt werden müssen.

Es ist ein Vorteil wenn man vor seinem Einkauf über das Rückgaberecht belehrt wird. Wenn das Produkt nicht nach der Richtigkeit verschickt wurde und wieder zurückgeschickt werden kann, hat man die Sicherheit, sein Geld wieder einzunehmen.

Diesen Beitrag bewerten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.