4 Tipps zur Kundengewinnung im Onlinehandel

Derzeit kaufen Kunden jederzeit und überall ein. Zusätzlich zum stationären Handel nutzen sie dazu die unterschiedlichsten Endgeräte wie PCs, Notebooks, Tablets, Smartphones oder sogar Smart TVs und kombinieren den Besuch in der Filiale oft  durch Onlinebesuche über die unterschiedlichen Geräte. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass rund 90 Prozent der Kaufentscheidungen im Unterbewusstsein getroffen werden. Um Kaufanreize zu schaffen und Emotionen beim Kunden auszulösen, bieten sich zahlreiche und vielfältige Möglichkeiten an. In diesem Blog werden einige Vorschläge vorgestellt, mit deren Hilfe die Präsentation eines Online-Shops optimiert werden kann.

Kunden mit einer ansprechende Webseite locken

Das A und O für einen verkaufsstarken Online-Auftritt ist eine ansprechende Homepage. Dabei bezieht sich ansprechend nicht nur auf den optischen Eindruck, sondern vor allen Dingen auf die Interaktivität der Seite. In diesen Zusammenhang sollten sich Onlineshop-Betreiber folgende Frage beantworten:

Wird der Kunde mit seinen Bedürfnissen auf der Seite abgeholt?

Identifizierung der Zielgruppe

Wer seine Zielgruppe nicht kennt, der wird sich nur schwer gegenüber der Konkurrenz durchsetzen. Eine Kundenanalyse ist daher eine Grundvoraussetzung, um sich am Markt zu profilieren. Wenn Sie Ihre Kunden analysiert haben und deren Wünsche und Bedürfnisse kennen, können Sie diese mit maßgeschneiderten Angeboten auf der Webseite direkt  abholen. Die Erkenntnisse aus der Zielgruppenanalyse bilden außerdem das Fundament für zielgruppengenaue Online Marketing-Strategien.

Onlinehandel auch auf mobile Endgeräte

Zurzeit umläuft auch ein wichtiger Trend im Onlinehandel: Einkaufen über mobile Endgeräte! Aktuelle Zahlen belegen, dass der Trend zum mobilen Online-Shopping zunimmt. Laut der Salesforce-Studie haben Deutsche Ende 2019 mehr mobil eingekauft als am Computer. Schon 54 Prozent der weltweiten Online-Bestellungen wurden vom Oktober 2019 bis Dezember 2020 mobil abgewickelt. Auch bei der Suche nach Angeboten sind mobile Geräte mit 70 Prozent weltweit mit Abstand am beliebtesten Wer den Zug verpasst, seinen Internetauftritt für die mobile Nutzung zu optimieren, hat das Nachsehen. Übrigens bewertet auch Deutschlands wichtigste Suchmaschine Google Homepages danach, ob Sie mobil sind.

Kundengewinnung durch Social Media

Potenzielle Kundinnen und Kunden schauen sich sich vor einem Einkauf nicht nur auf den Internetseiten, sondern auch in den Social-Media-Kanälen eines Geschäftes um. Das gilt insbesondere für die jüngeren Generation. Wann öffnet der Laden? Welche Sonderaktionen gibt es in dieser Woche? Wie haben andere den den Laden bewertet? Fragen, auf die Kundinnen und Kunden schon vor ihrem Einkauf in einem Bioladen online Antworten finden möchten. Social-Media-Kanäle sind daher eine gute Möglichkeit, dieser Erwartungshaltung nachzukommen.

In Social-Media-Kanälen geht es per definition um die soziale Interaktion zwischen Nutzerinnen und Nutzern. Wenn ein Bioladen es schafft, sich bei Facebook und Co. authentisch und ansprechend zu präsentieren, verbindet die Kundschaft häufig ein “Gesicht” mit diesem Geschäft.

 

 

Diesen Beitrag bewerten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.