Die Sicherheit der personenbezogenen Daten ist heutzutage eins der wichtigsten Anliegen, wenn es um die Benutzerfreundlichkeit und Datenschutz geht. Ungefragt persönliche Daten an Dritte weitergeben? Da bekommt jeder einen Schreck, wenn er sowas hört. Und genau deshalb müssen Sie Ihre Webseite oder Ihren Online-Shop genau darauf anpassen.

Datenschutz

Sie müssen den Nutzer von Anfang an darauf hinweisen, wenn Dienste möglicherweise persönliche Daten an Dritte weitergeben. Hierbei spielen auch die Rechte laut DSGVO eine wichtige Rolle.

Ebenfalls ist die Aufklärung gegenüber der Aktivitäten des Nutzers, die zur Weitergabe von personenbezogenen Daten führen, wichtig. So sorgen Sie für ein besseres Empfinden des Nutzers gegenüber der Webseite durch das Gefühl über alles Bescheid zu wissen und zum Teil mitbestimmen zu können.

Die richtige Verschlüsselung

Weisen Sie auf vorhandene Verschlüsselungen oder Sicherheitsmaßnahmen hin. Und wenn keine vorhanden ist, sollten Sie dies ändern. Um den Missbrauch der personenbezogenen Daten des Nutzers zu verhindern, ist eine Verschlüsselung durch Https, beziehungsweise einem SSL-Zertifikat, nötig.

  • Https

Wenn Ihre Webseite durch ein SSL-Zertifikat gesichert ist, wird oben in der Browser-Leiste vor der Domain das Https angezeigt. Genauere Informationen erlangt der Nutzer durch Klicken auf das in der Browser-Leiste angezeigte Vorhängeschloss. Darin befindet sich zum Beispiel die zuständige Ausstellungsbehörde oder genauere Informationen des Webseiten-Inhabers.

  • SSL-Zertifikat

Das „Secure Sockets Layer“ ist ein Protokoll, welches dem Nutzer eine verschlüsselte Verbindung im Internet garantiert und für das sichere Übertragen von Daten sorgt. So verhindert es das Lesen oder Ändern von Inhalten durch Dritte. Der Nutzer bekommt ein sicheres und professionelles Auftreten von Ihnen durch das SSL-typische „https://“ anstelle des unverschlüsselten „http://“ am Beginn der Web-Adresse.

Alle Inhalte werden vom Nutzer verschlüsselt übergeben und erst wieder vom entsprechenden Server entschlüsselt. Im Übergabgeprozess kann so kein Dritter die Daten einsehen oder möglicherweise sogar ändern.

Fazit

Durch die Verschlüsselung Ihrer Webseite schützen Sie sich nicht nur durch den Eingriff von Dritten, sie geben dem Nutzer ebenfalls ein sicheres Gefühl, eine gewisse Seriosität und stärken so das Nutzererlebnis.

Diesen Beitrag bewerten

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert