Organische vs. bezahlte Suche: Was ist für mein Unternehmen besser?

Viele Unternehmen haben Schwierigkeiten damit, ihre Inhalte der richtigen Zielgruppe über die Suche nahezulegen. Um Internetnutzern zu helfen, Ihre Webseite zu finden, gibt es zweierlei Marketinginitiativen: PPC und SEO.

PPC, oder Pay-per-Click, beinhaltet die Erstellung von Anzeigen, die in den Suchergebnissen ganz oben stehen. Dabei wird im Gegenzug bei jedem Klick auf der gekauften Anzeige eine kleine Gebühr angehoben.

SEO, oder Suchmaschinenoptimierung, beinhaltet die Optimierung Ihrer E-Commerce-Website, um das organische Ranking in den Suchergebnissen zu verbessern und mehr Verkehr auf Ihre Website zu lenken – was kostenlos ist, aber einen relativ hohen Aufwand mit sich zieht.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, wo Sie anfangen sollen, dann sind Sie hier richtig! In diesem Blog stellen wir die bezahlte Suche gegen die SEO-Variante und erläutern, unter welchen Umständen die Strategien wirksam eingesetzt werden können.

Bezahlte vs. Organische Suche: Einsatzmöglichkeiten für jede Situation

Der erste Schritt zur bezahlten oder zur organischen Suche besteht darin, festzustellen, welche Zielgruppe Sie ansprechen möchten. Analysieren Sie Käuferprofile, um Ihre Zielgruppe klar zu definieren.

Erstellen Sie von dort aus eine Strategie, um Ihre Inhalte vor dieses Publikum zu bringen. Es ist wichtig zu beachten, dass die eine Strategie der anderen nicht überlegen ist.

Die Entscheidung, welche Marketingstrategie man verwendet, hängt von den einzigartigen Bedürfnissen eines Unternehmens ab.

Bezahlte Suche…

Die bezahlte Suche ist eine der beliebtesten Formen des PPC. Wenn Sie Anzeigen oben auf den Ergebnisseiten von Suchmaschinen sehen, bedeutet das, dass das Unternehmen für diese Anzeige bezahlt und ein Gebot für die Platzierung abgegeben hat.

Doch wann ergibt eine bezahlte Suche für Ihr Unternehmen Sinn?

…, wenn Sie sofortige Ergebnisse sehen möchten

Bei SEO erfordert es Zeit und harte Arbeit, ein Ranking an der Spitze der organischen Suchergebnisse aufrechtzuerhalten. Es ist utopisch, Ergebnisse in kurzer Zeit zu erwarten, da SEO eine langfristige Strategie zur Förderung und Beibehaltung des Website-Traffics ist.

Auf der anderen Seite ist das Anzeigen von bezahlten Anzeigen für das richtige Publikum zwangsläufig mit schnell ersichtlichen Ergebnissen verbunden. Ist Ihr Ziel also, sofortige Ergebnisse zu erzielen, dann treffen Sie mit der bezahlten Suche definitiv die bessere Wahl.

…, wenn Sie eine spezifische Zielgruppe ansprechen wollen

Im Gegensatz zur SEO-Lösung bietet die bezahlte Suche die Möglichkeit, gezielt Zielgruppen anzusprechen.

Facebook ist ein großartiges Beispiel für eine Social-Media-Plattform, die PPC-Werbung anbietet. Obwohl Demografie und Standort zu den alltäglichen Targeting-Kriterien gehören, bietet das Anzeigen-Targeting von Facebook eine Fülle anderer Optionen wie Alter, Geschlecht, Sprachen, Interessen, kundenspezifische Zielgruppen und vieles mehr.

…, wenn Sie ein limitiertes Angebot anbieten

Dies hängt mit dem Wunsch nach sofortigen Ergebnissen zusammen. Wenn Sie eine zeitlich begrenzte Werbeaktion durchführen oder etwas anbieten, das zeitkritisch ist, ist die bezahlte Suche zweifellos der richtige Weg.

Organische Suche…

In einem hart umkämpften E-Commerce-Markt haben viele Unternehmen Mühe, in organischen Suchergebnissen zu erscheinen. Die Investition von Ressourcen und Budgets in PPC-Werbung führt zwangsläufig zu hohen Rankings; diese Taktiken sind jedoch nicht immer nachhaltig.

Die organische Suche hat bleibenden Wert für Ihre Website. Unternehmen, die auf SEO-Strategie setzen, haben ein langfristiges Ziel vor Augen.

Wenn Sie Ihre Präsenz in der organischen Suche erweitern und neue Kunden gewinnen möchten, empfehlen wir die Zusammenarbeit mit einer E-Commerce-SEO-Agentur, um Ihr Unternehmen wachsen zu lassen.

…, wenn konstante und konsistente Ergebnisse wünschenswert sind

Es kann mehrere Monate bis zu einem Jahr dauern, bis Unternehmen die Ergebnisse Ihrer organischen Suchbemühungen sehen. Obwohl dies lästig erscheinen mag, versprechen wir, dass es ein überschaubarer Prozess ist. Wenn Sie die Zeit zum Üben investieren und Geduld entwickeln, werden Sie Ihre organischen Rankings verbessern können.

Genießen Sie den Vorteil, den stetigen Verkehr zu Ihrer E-Commerce-Website aufrechtzuerhalten, sobald Ihre Seiten an der Spitze der organischen Rankings erscheinen. Fahren Sie fort, Ihre Strategie zu verbessern und aufrechtzuerhalten, um über einen längeren Zeitraum hohe Rankings zu erzielen.

…, wenn der Wert der Website steigen soll

Wenn Sie den Wert Ihrer E-Commerce-Website steigern möchten, ist eine Optimierung hinsichtlich organischer Suche notwendig. Websites kann man hier gerne als Immobilien im Internet sehen – und es gibt eine Fülle von Gründen, ihren Wert zu steigern.

Nutzen Sie die Vorteile von SEO und optimieren Sie Ihre Website, um den Website-Traffic und dem organischen Such-Ranking zu erhöhen.

Fazit

Generell empfiehlt man die bezahlte Suche, um sofortige Ergebnisse zu erzielen, ein zeitkritisches Angebot zu fördern, bestimmte Zielgruppen anzusprechen oder eine hohe Platzierung zu gewährleisten. Andererseits ermöglicht die organische Suche konsistente und langfristige Ergebnisse, genauso wie die Wertsteigerung Ihrer Website.

Diesen Beitrag bewerten

Sicherheit beim Online-Shopping

Nie mehr Schlange stehen, bequem vom Sofa aus auswählen und günstige Angebote finden. Das sind drei Gründe, warum immer mehr Nutzer über das Internet einkaufen. Die Zahl der Online-Shopper hat in den letzten Jahren stetig zugenommen. Auch das mobile Internet scheint daran einen Anteil zu haben. Mehr als drei Viertel der Internetnutzer in Deutschland kaufen Waren und Dienstleistungen über das Netz ein. Das entspricht 50 Millionen Online-Käufern. Im Internet Einkäufe zu erledigen kann aber allerdings auch gefährlich sein. Es kommt immer häufiger vor, dass Online-Käufer Opfer von Kriminellen im Internet werden. Die Angreifer sehen es auf die Kontoinfos von Kreditkarten, Anmeldedaten, Pins und andere persönliche Daten ab. Eine Angriffsmethode ist zum Beispiel Phishing. Unter dem Begriff Phishing versteht man, Daten eines Internet-Benutzers zu gelangen und damit Identitätsdiebstahl zu begehen. In diesem Schreiben finden Sie heraus, wie Sie für Ihre Sicherheit sorgen können.

Gütesiegel bei Online-Händlern

Ein beliebtes mittel von Online-Händlern, die eigne Seriosität zu unterstreichen, sind Gütesiegel. Gütesiegel zeigen an, dass verschiedene Prozesse, die durch eine Bestellung ausgelöst werden, unabhängig geprüft wurden. Die einzeln Gütesiegel zeichnen unterschiedliche Überprüfungsmethoden sowie Qualitätsanforderungen für Online-Shops aus. Eine Rückversicherung über die Sicherheit des getesteten Online-Händlers bieten sie daher nicht immer an. Prüfen Sie deswegen, welche Mindestanforderungen ein  Gütesiegel bestätigt, bevor Sie einen angeblichen Qualitätszeichen vertrauen.

Prüfen von Bewertungen von anderer Kunden/Einkäufer

Auf den meisten Online-Shops ist es möglich, den Händler und seine Produkte zu bewerten. Durch solche Bewertungen kann man eben auch erkennen, ob man der Seite vertrauen soll oder nicht. Wenn andere Kunden zufrieden sind und gute Bewertungen online stellen, kann man davon ausgehen, dass man sicher einkauft. Im Web artikulierte Meinungen und Erfahrungen von Menschen, die sich in ihrem Alltag mit einem Produckt auseinandergesetzt haben, werden als wesentlich glaubwürdiger empfunden als Werbeversprechen und Marketingtexte der Hersteller. So findet ein Kunde in Produktbewertungen oftmals die Information, dass ein Produkt die Ansprüche von Rezensenten erfüllt und diese Vorstellungen auch den eigenen entsprechen oder ihnen zumindest sehr ähnlich sind. Dies schafft vor allem Vertrauen und Authentizität. Damit sind Kunden nicht mehr nur auf Herstellerinformationen angewiesen.

Achten auf AGB, Widerrufs- und Rückgaberechte

Sinn und Zweck der Verwendung Allgemeiner Geschäftsbedingungen ist unter anderem die Rationalisierung der Geschäftsabwicklung. Durch die Verwendung von AGB vereinfacht sich die Organisation der Geschäftsabläufe. Einzelne Verträge müssen nicht mehr mühsam und kostenintensiv ausgehandelt werden müssen.

Es ist ein Vorteil wenn man vor seinem Einkauf über das Rückgaberecht belehrt wird. Wenn das Produkt nicht nach der Richtigkeit verschickt wurde und wieder zurückgeschickt werden kann, hat man die Sicherheit, sein Geld wieder einzunehmen.

Diesen Beitrag bewerten